Die vier Säulen für gutes Golf - Physis

Jede der vier Säulen ist wichtig. Sie können wie eine mathematische Gleichung gesehen werden:
Technik x Physis x Ausrüstung x Mentaler Aspekt = Erfolg.

"Erst wenn ich richtig gut schwingen kann, besorge ich mir passende Schläger". Ich höre diesen Satz oft, doch leider ist diese Herangehensweise nicht besonders hilfreich. Hast Du Dich dazu entschlossen, regelmäßig Golf zu spielen? Dann solltest Du Dir Schläger zulegen, die zu Dir passen: nicht nur zu Deiner Körpergröße, sondern auch zu Deinem Schwungverhalten. Moderne Schläger verzeihen nicht nur Fehlschläge, sondern können auch Flugbahnen beeinflussen und Slices mildern.

Es geht jedoch nicht nur darum, modern Schläger zu besitzen, sondern auch passende. Insbesondere bei den Schäften gibt es eine Vielzahl von Optionen. Das Gewicht beeinflusst stark das Schwunggefühl. Der Flex beeinflusst die Geschwindigkeit des Schlägerkopfes und der Kick-Punkt beeinflusst die Flugbahn des Balls. Der Kick-Punkt bestimmt, an welcher STelle der Schaft sich am starksten biegt: näher am Schlägerkopf oder weiter oben? Entsprechen ist die Flugbahn des Balls höher oder flacher. Ein guter, also passender Schaft kann das Spiel erheblich erleichtern.

Ein guter Fitter wird Dir dabei helfen, Schläger mit den richtigen Eigenschaften für Dich zu finden. Folgende Punkte können einen großen Unterschied machen, um Deine Bälle besser fliegen zu lassen:

  • Der Lie (Winkel zwischen Schaft und Boden)
  • Der Loft (Neigung des Schlägerkopfes): mehr oder weniger
  • Der Schaft: Gewicht und Flexibilität, Material (Stahl oder Graphit)
  • Der Griff:dick oder dünn, hart oder weich, Farbe

Bei einem Fitting werden die Ballflugdaten analysiert, um die optimale Kombination von Schlägereigenschaften zu finden. Nutze diese Gelegenheit, um Deine "wahren" Schlagweiten zu erkennen. Die Kenntniss Deiner Schlagweiten wird Dir helfen, die richtigen Entscheidungen auf dem Platz zu treffen. Nutze zusätzlich einen Entfernungsmesser oder eine GPS-Uhr. Wenn Du die genaue Entfernung zum Ziel kennst, gibt Dir das Sicherheit.
Sobald Du Deine Schlaglängen kennst, musst Du lernen, diese mit innerer Überzeugung auf dem Platz abzurufen. Sobald Du anfängst zu zweifeln und glaubst, dass Du es nicht schaffen wirst, neigst Du dazu, einen stärkeren Schläger in die Hand zu nehmen und das ist auf Dauer keine Lösung.

Die Profis arbeiten jede Woche daran, das bestmögliche Material zu finden und probieren immer wieder Neues aus, bis sie das Equipment gefunden haben, das ihnen das beste Vertrauen für den Schlag gibt.